IMPRESSUM KONTAKT COPYRIGHT © FEUERWEHR SCHUTTERWALD
MENÜ WILLKOMMEN BEI DER FEUERWEHR SCHUTTERWALD RETTUNGSZENTRUM


Das Rettungszentrum wurde am 14.09.2007 eingeweiht.                                                                                      

Hier sind alle Schutterwälder Hilfsorganisationen Feuerwehr, DRK- Ortsverein und DLRG unter einem Dach untergebracht.


Das alte Feuerwehrhaus aus dem Jahre 1971 entsprach schon viele Jahre nicht mehr den Erfordernissen und dem heutigen Stand der Technik.                                                                                    

Die Planungen für einen Neubau waren schon lange im Gespräch. Schnell stand fest, dass alle Schutterwälder Hilfsorganisationen unter einem Dach untergebracht werden sollen, da auch die bisherigen Räumlichkeiten von DRK und DLRG nicht mehr den Ansprüchen und Vorgaben entsprachen.                                                           

Der Spatenstich erfolgte am 28.07.2006


So wurde das alte Feuerwehrhaus komplett saniert und modernisiert. Außerdem wurde für die Feuerwehr ein Neubau angebaut.Die Gesamtkosten des Neu- und Umbaus betrugen 1,2 Mio. Euro.


Auf dem Dach wurde eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von 210 qm und einer Leistung von 27KWp installiert. Der Strom wird ins öffentliche Stromnetz eingespeist.


Nun steht allen drei Hilfsorganisationen auch in Zukunft genügend Platz und zeitgemäße Räumlichkeiten zur Verfügung.


Die Feuerwehr verfügt über zwei direkte Zugänge vom Parkplatz zu den Umkleiden (Frauen & Männer) mit Duschräumen. Die Zugangstüren werden im Alarmfall automatisch entriegelt, sodass kein Schlüssel benötigt wird.


In der geräumigen Fahrzeughalle befindet sich neben einer Abgasabsauganlage auch ausreichend Lagerfläche und ein Lastenaufzug, um den Keller als weitere Lagerfläche nutzen zu können.


Außerdem befindet sich im Erdgeschoß die Einsatzzentrale, Kommandantenbüro, Besprechungsraum und Werkstätten.


Im Obergeschoß sind der Jugendraum, Küche und ein großer Veranstaltungs- und Lehrsaal untergebracht.


Der Veranstaltungs- und Lehrsaal kann bei Bedarf durch eine Trennwand geteilt werden und wird von allen drei Hilfsorganisationen genutzt.