MENÜ WILLKOMMEN BEI DER FEUERWEHR SCHUTTERWALD ZURÜCK IMPRESSUM KONTAKT COPYRIGHT © FEUERWEHR SCHUTTERWALD IMPRESSUM KONTAKT COPYRIGHT © FEUERWEHR SCHUTTERWALD
MENÜ WILLKOMMEN BEI DER FEUERWEHR SCHUTTERWALD ZURÜCK


Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich die Feuerwehr Schutterwald mit ihrer Schauübung bei der Bevölkerung und der Gemeindeverwaltung. Ziel der Schauübung war, den zahlreichen Zuschauern die Einsatzmöglichkeiten und Leistungsfähigkeit unserer Feuerwehr vorzustellen sowie im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Werbung für die Feuerwehr zu betreiben.


Übungsszenario war ein Zimmerbrand im ersten Obergeschoß eines Büro- und Werkstattgebäudes. Es mussten mehrere Personen gerettet werden, da der Treppenraum und damit der erste Fluchtweg durch den Brandrauch unpassierbar war.


Highlight der Schauübung war die Liveübertragung von Videobildern auf eine Großleinwand vor dem Übungsobjekt. Hierzu waren mehrere Atemschutztrupps mit sog. Körper- und Helmkameras ausgestattet. So konnten die Zuschauer live mitverfolgen wie sich bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle ein Atemschutztrupp im Löschfahrzeug ausrüstet.                                                      

An der Einsatzstelle wurde per Videoübertragung das Vorgehen des Angriffstrupps im Gebäude gezeigt. Zwei Personen wurden im verrauchten Treppenraum liegend aufgefunden und ins Freie gerettet. Parallel dazu begann ein weiterer Atemschutztrupp mit der Bekämpfung des Zimmerbrandes im ersten Obergeschoß.                                                                                                                                                       

Anschließend wurde eine Person über tragbare Leitern aus dem ersten Obergeschoß und zwei Personen über die Drehleiter aus dem Dachgeschoß gerettet. Außerdem wurde noch der Einsatz eines Mobilen Rauchverschlusses und der Belüftungsmaßnahme mittels Belüftungsgerät vorgeführt.


Um den Zuschauern die verschiedenen Rettungsmethoden zu demonstrieren, wurden die Rettungsmaßnahmen ganz bewusst zeitlich versetzt durchgeführt! Selbstverständlich wurde die gesamte Übung sowie alle Maßnahmen fachkundig über eine Lautsprecheranlage moderiert.


RÜCKBLICK SCHAUÜBUNG 2017